WesensStern :: Es ist soweit


 

 


Im Auge des Sturms

Vom Wind der Befreiung unter unseren Flügeln

Gruppen-Happening mit Sabina im WesensStern

Freitag, 23. Oktober 2020 von 18.30 - 21.30 Uhr

 

Seit einigen Monaten umweht uns ein immer rauher werdender Wind des Wandels, der so manchen bereits arg gebeutelt hat. Nun aber stehen die Zeichen auf Sturm, so fühlt es sich an. Viele werden versuchen, sich davor zu verschliessen, während andere die Segel setzen, in der Hoffnung, der Sturm trägt sie zurück ans sichere Land. Unbeirrbar wird er jedoch an unseren Grundfesten rütteln und schütteln.

Es ist Zeit, dem Herzen vertrauensvoll das Ruder zu übergeben. Es kennt einen Weg, den die Augen nicht sehen können und von dem der Verstand nichts weiß. Besonnen und furchtlos führt es uns direkt ins Auge des Sturms, den Punkt tosender Stille.

Die Stille ist der Urgrund reinen Seins und bleibt stets unberührt von den Stürmen des Lebens. Sie kündet von dem, was wahrhaftig und gut, ehrenhaft und unverhandelbar ist. Dies scheint die Welt schon lange vergessen zu haben. An seidenem Faden taumelt sie über einem tiefen Abgrund... 

Unter Gleichgesinnten und in geschütztem Raum entdecken und entfalten wir die Weisheit des Herzens. Wir erlauben, dass die innere Wahrheit hindurch scheint, Schatten erleuchtet und tiefer Frieden und Geborgenheit einkehren. Zusammen sprengen wir uralte Fesseln, finden Klarheit und Mut und erforschen die nächsten Schritte.

Der Sturm im Außen wird zum Wind der Befreiung unter unseren Flügeln.



Die nächsten Termine:
13. November, 27. November, 11. Dezember

Maximale Teilnehmerzahl: 6
Teilnahmegebühr € 48,-- (inkl. gesetzl. MwSt.)
Anmeldung per Email oder über Anmeldeformular.

 

 

 


Im Auge des Sturms

Vom Wind der Befreiung unter unseren Flügeln

Gruppen-Happening mit Sabina per Videokonferenz

Freitag, 6. November 2020 von 19 - 21 Uhr

 

Seit einigen Monaten umweht uns ein immer rauher werdender Wind des Wandels, der so manchen bereits arg gebeutelt hat. Nun aber stehen die Zeichen auf Sturm, so fühlt es sich an. Viele werden versuchen, sich davor zu verschliessen, während andere die Segel setzen, in der Hoffnung, der Sturm trägt sie zurück ans sichere Land. Unbeirrbar wird er jedoch an unseren Grundfesten rütteln und schütteln.

Es ist Zeit, dem Herzen vertrauensvoll das Ruder zu übergeben. Es kennt einen Weg, den die Augen nicht sehen können und von dem der Verstand nichts weiß. Besonnen und furchtlos führt es uns direkt ins Auge des Sturms, den Punkt tosender Stille.

Die Stille ist der Urgrund reinen Seins und bleibt stets unberührt von den Stürmen des Lebens. Sie kündet von dem, was wahrhaftig und gut, ehrenhaft und unverhandelbar ist. Dies scheint die Welt schon lange vergessen zu haben. An seidenem Faden taumelt sie über einem tiefen Abgrund... 

Unter Gleichgesinnten und in geschütztem Raum entdecken und entfalten wir die Weisheit des Herzens. Wir erlauben, dass die innere Wahrheit hindurch scheint, Schatten erleuchtet und tiefer Frieden und Geborgenheit einkehren. Zusammen sprengen wir uralte Fesseln, finden Klarheit und Mut und erforschen die nächsten Schritte.

Der Sturm im Außen wird zum Wind der Befreiung unter unseren Flügeln.


Die nächsten Termine:
20. November, 4. Dezember, 18. Dezember

Maximale Teilnehmerzahl: 8
Teilnahmegebühr € 34,-- (inkl. gesetzl. MwSt.)
Anmeldung per Email oder über Anmeldeformular.


Deine Teilnahme erfolgt je nach Wunsch per Telefon, per Audio und/oder Video am Computer oder Smartphone. Möchtest Du am Computer mit Audio/Video teilnehmen, brauchst Du Webcam und Mikrofon. In den meisten Computern sind diese bereits eingebaut, im Smartphone selbstredend. Zusätzlich wird Michael das Perlentauchen als technischer Ansprechpartner begleiten, falls Fragen auftauchen.

 

 

 


Nimm Deinen Platz ein

Individuelle Einzelarbeit mit Sabina
Im WesensStern, per Telefon oder Videokonferenz

Termine nach Vereinbarung

 

Du bist individueller Ausdruck eines
universellen Ozeans grenzenloser Möglichkeiten, Liebe zu sein und zu leben.

Wir leben in turbulenten Zeiten, die unser ganzes Menschsein herausfordern. Sie verlangen nach der befreiten Kraft unserer Wurzeln.

Und sie rufen nach Deiner wahren Essenz, die darauf wartet, jetzt geborgen und gelebt zu werden.

Einige Aspekte kennst und erkennst Du sicherlich und zwar daran, dass sie für Dich selbstverständlich, unspektakulär und völlig normal sind, für andere Menschen jedoch sind sie aussergewöhnlich.

Doch da ist noch mehr, viel mehr.

Tiefere Aspekte mit ungekannter Wirkkraft schlummern in Dir, teils unerkannt, teils noch gebunden. Vielleicht hast Du sie noch nie wahrgenommen oder sie wurden in Deinem Leben immer wieder von Dir selbst oder anderen sabotiert und unterdrückt.

Spürst Du, erahnst Du, dass da etwas Großes ist, etwas dass Du noch nicht sehen oder erfassen kannst? Jetzt ist es an Dir, es bewusst zu machen, zu befreien und wirken zu lassen – zu Deinem Wohl und dem Wohle aller.

Mach den Menschen Deine kostbare Essenz zum Geschenk. Sie brauchen sie mehr denn je, denn es geht um alles.

Nimm wieder Deinen Platz ein, der so lange unbesetzt war.

Es ist soweit - Deine Zeit ist da!

 

 

 


Heile und ehre Deine Wurzeln

Individuelle Einzelarbeit mit Sabina
Im WesensStern, per Telefon oder Videokonferenz

Termine nach Vereinbarung

 

Ein Volk ohne Wurzeln, kann nicht in eine neue Zeit hineinwachsen.
Naupany Puma (Pachakuteq)

Heile und ehre Deine Wurzeln und befreie ihre Wirkkraft.

Wir sind Zeitzeugen eines monumentalen Umbruchs. In atemberaubender Geschwindigkeit löst sich die vertraute Welt vor unseren Augen auf. Das Gewohnte wird in der bisherigen Form wohl nicht zurückkehren. Das muss nicht schlecht sein und doch fordert es enorm heraus.

Das aktuelle Geschehen hat uns massiv entwurzelt. Die gesamte Weltbühne erfährt zeitgleich einen grundlegenden Ab- und Umbau. Keiner von uns hat je etwas vergleichbares erlebt. Nirgendwo gibt es Referenzpunkte. Und so sehen wir einer ungewissen Zukunft entgegen, die weder wahrnehmbar, noch planbar ist.

Diese Entwurzelung macht viele Menschen fassungslos. Und sie macht Angst. Woche um Woche durchleben wir ein Wechselbad von Ernüchterung und Wunschträumen, von Hoffnung und Enttäuschung. Die einen erwarten einen Retter von der politischen Bühne, andere hoffen auf übersinnliche Rettung, so mancher sieht gar in der Nadel die Erlösung. Überall wird fieberhaft nach einem Strohhalm gesucht und gegriffen, sei er auch noch so abstrus.

Doch ist das alles und wozu dient es?
Es macht uns frei.

Wir werden auf uns selbst und unsere eigenen Ressourcen zurückgeworfen. Selbstverantwortung liegt in der Luft, auch wenn sie noch nicht jede Maske durchdringen konnte. Wird uns bewusst, dass es diesmal auf uns ankommt – nur auf uns – merken wir sehr schnell, ob wir einen tragfähigen Boden im Inneren vorfinden.

Dieser Boden, der aus Urvertrauen in uns selbst erwächst, wird meist schon in der Kindheit beschädigt. Oft wird unser natürliches Selbstverständnis, das wir gut so sind wie wir sind, herausgefordert, manipuliert, unterdrückt oder gar zerstört.

Wahres Urvertrauen wurzelt in einem tief empfundenen eingebunden und getragen sein von etwas Größerem. Sei dies eine universelle Quelle, ein Bund von Familie, Ahnen, Herkunft oder Heimat. Spaltung hat diesen Bund im Lauf der Menschheitsgeschichte mehr und mehr stört. Ein Mensch ohne Wurzeln und Verbundenheit, ist orientierungslos, manipulierbar und verwundbar.

Unsere Wurzeln können uns in turbulenten Zeiten wie diesen tragen und nähren. Wir sind mitten in einem gewaltigen Sprung ins Ungewisse. Wissen wir nicht, wer wir sind - als Mensch, als Volk, als Menschheitsfamilie - werden wir aus diesem entwurzelten, abgespaltenen und traumatisierten Zustand wieder Spaltung erschaffen oder weiter manipuliert werden. Die Historie ist ein trauriger Beweis dafür.

Bis jetzt.

Kommen wir wieder in Verbundenheit mit der Erde, dem Mutterboden unseres Landes, unseren Ahnen und mit unserer Essenz, sind wir genährt und getragen von einer enormen Kraft.

Diese Kraft wirkt in Dir – jetzt – für eine neue Zukunft.

 

 

 


Videopodcasts

Impulse für turbulente Zeiten mit Sabina

 

Inhalt geht vor Verpackung, so möchte ich es halten. Daher bitte ich um Nachsicht für meine Erstlingswerke. Dennoch sind sehr viele Stunden in diese Videopodcasts geflossen und ich würde mich freuen, wenn Du Zeit und Lust hast, reinzuhören.

Sind die Impulse wertvoll für Dich, freue ich mich, wenn Du sie mit Freunden teilst. Sofern es die Zeit erlaubt, wird die Sammlung wachsen, schau also gerne wieder vorbei.

Gibt es Fragen und Aspekte, die Du gerne in einem solchen Format beantwortet bzw. verarbeitet sehen würdest, schreib mir gerne: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.